Wärmeversorgung an der IGS Wallrabenstein

Regulierung der Raumtemperatur

In allen Gebäuden, die an die Heizungsanlage angeschlossen sind, findet nachts eine automatische Absenkung der Temperatur statt. Zwischen 4 und 5 Uhr morgens endet diese Nachtabsenkung und der Ofen schaltet sich wieder voll an. Bis zur Öffnung der Schule um 7 Uhr morgens sind die Räume auf normale Raumtemperatur geheizt.

Wie hoch diese "normale" Temperatur ist, lässt sich für jeden Raum einzeln im Heizungskeller einstellen, nicht jedoch in den einzelnen Räumen. Dort haben die Heizkörper keine Ventiele zum Einstellen der Temperatur. Hintergrund ist, dass wenn es möglich wäre, die Heizung in jedem Klassenraum selbst zu regulieren, jeder versuchen würde, die Temperatur auf seine Bedürfnisse einzustellen. Die ständige Änderung der Regelung würde jedoch die Heizkosten ansteigen lassen. Außerdem hätten die Thermostate nur eine kurze Lebensdauer.

Eine Ausnahme bildet hier der Neubau. Dort gibt es Thermostate, mit denen die Raumtemperatur geregelt werden kann. Bei verantwortungsvoller Nutzung verhindert dies, dass zum Regulieren der Raumtemperatur Fenster geöffnet werden müssen, wodurch sehr viel Energie verloren geht.

Unser Vorschlag:

Die Räume sollten mit Thermostaten ausgestattet werden, die von den Lehrkräften mit deren Schlüssel bedient werden können. Genau so funktionieren auch die elektrischen Rollläden in den sanierten Gebäuden.